S4 League

Der Third-Person-Shooter stammt aus Südkorea und lässt Spieler online kämpfen

  • Kategorie:

    Actionspiele

  • Arbeitet unter:

    Windows Vista / Windows XP

  • Programm in:Bei Englisch
  • Programm-Lizenz:Kostenlos
  • Vote:
    7,4 (110)

Altbekannt und doch modern: S4 League ist ein Shooter mit Comic-Grafik.

Die MMORPG-Welle hat um sich geschlagen und für Resultate gesorgt, die heute nicht mehr zu überschauen sind. Das Genre befindet sich in einer absoluten Boomphase und bietet für jeden Geschmack das richtige Spiel - dank Überangebot sogar unlängst free2play, also frei zugänglich für alle Interessenten. Neben unzähligen Werbespots, die zur besten Sendezeit über den Fernseh-Bildschirm flimmern, scheint es gar, als würde täglich mindestens ein neues Game auf sich aufmerksam machen und um eine loyale Kundschaft bangen. Auch S4 League ist nicht zuletzt durch TV-Spots bekannt, überzeugt davon abgesehen jedoch auch mit einem sehr eigenen Setting, das Abwechslung und Vielfalt verspricht. Alles in allem bestehen dennoch kleine Problemquellen, die nicht unter den Teppich gekehrt werden können.

Bunte Fantasiewelt

An Shootern, die im Multiplayer-Format funktionieren, mangelt es schon seit vielen Jahren nicht mehr. Während Call Of Duty, Medal Of Honor und Battlefield die Branche regieren, machen sich immer wieder Publisher und Entwickler auf, das Genre mit individueller Vielfalt zu versehen. S4 League stützt sich im Grunde auf altbekannte und immer wieder angewandte Techniken, verpackt das wilde Setting aber in eine putzige Comic-Optik, die es in dieser Form noch nicht häufig zu sehen gab. Insgesamt streiten gut und gern bis zu 16 Mitspieler in einem wahnwitzigen Aufeinandertreffen, das sämtliche Grenzen der Vorstellungskraft sprengt. Es versteht sich von selbst, dass die Maps an die fantastische Ausgangslage angepasst sind und aus knallbunten Grundlagen bestehen, die dem Spaß voll und ganz entsprechen. S4 League ist zumindest in dieser Hinsicht einzigartig, in anderen Maßnahmen jedoch schlichtweg ein weiterer Shooter unter vielen.

Witzige Spielmodi

Möchte ein MMORPG heute noch aus der Masse herausstechen, sind nicht nur Effekte und Grafiken notwendig. Gerade beim Shooter ist es völlig unabdingbar, eigene Szenarien ins Rennen zu schicken, in denen sich verfeindete Teams bis aufs Pixelblut bekämpfen können. S4 League glänzt mit den obligatorischen Auswahlmöglichkeiten wie dem Death Match und dem Team Death Match, bemüht sich aber gleichzeitig um neue Aspekte: So rangeln die Teams im Captains-Modus etwa um die Kronen der Mitstreiter, während bei Touchdown der populäre US-Sport Football mit einem eigenen gewalttätigen Ableger bedacht wird. Als Ball agiert in diesem Fall übrigens Fumbi, das spieleigene Maskottchen.

Suboptimales Gameplay

Keine Frage: S4 League ist wirklich witzig, spannend und abwechslungsreich. Doch leider wurde beim Gameplay, das schlichtweg nicht immer auf der Höhe der Zeit ist, geschusselt: Die Steuerung ist schnell verlernt, hakt aber reichlich schnell - und natürlich oftmals dann, wenn es um die Wurst geht.

Auch das Free2Play-Format funktioniert nur oberflächlich: Spieler, die wirklich etwas bewegen wollen und sich im oberen Drittel festsetzen möchten, sind dazu angehalten, ihre Möglichkeiten durch den ein oder anderen Minikauf zu optimieren. Auf Dauer kommt kein Gamer ohne Zusatzleistungen aus und wird somit konsequent zur Kasse gebeten. Wer darüber hinweg schauen kann, erlebt ein äußerst spaßiges Spiel mit tollen Möglichkeiten!

Vorteile

  • Shooter in individueller Comic-Optik
  • Viele neumodische Spielprinzipien
  • Großer Spielspaß

Nachteile

  • Pay2Win wird zur Notwendigkeit
  • Teilweise hakelige Steuerung

Andere zu erwägende Programme

User Meinungen auf S4 League